AHS in Social Networks





Foto: AHS
Auf der 47. Aasee-Ruder-Regatta in Münster konnten am vergangenen Wochenende die Kasseler Hochschulruderer drei Mal am Siegersteg anlegen. 3 zweite und 2 dritte Plätze rundeten das überzeugende Auftreten der Kasseler Universität in den erstmals ausgetragenen Hochschulrennen ab.
Der Männer-Vierer eröffnete am Samstag Morgen das Regattawochenende mit einem überzeugenden Start-Ziel Sieg. Die Kasseler setzen sich nach einem perfekten Start vor das Feld und wehrten alle Angriffe der Konkurrenz erfolgreich ab. Im Ziel betrug der Vorsprung der Kasseler auf die Boote aus Marburg und Münster 4 bzw. 8 Sekunden. Das 2. Boot der Universität Kasseler kam auf dem 4. Platz ins Ziel.
Das 1.Boot der Kasseler Frauen ging ebenso beherzt ins Rennen und setzte sich vom Start weg eine Bootslänge vor den Vierer aus Marburg und den 2. Kasseler Vierer. Bis zum Ziel entwickelte sich eines der spannendsten Rennen des Tages. Die favorisierten Frauen aus Marburg schoben sich immer näher an das Boot aus Kassel heran, der Endspurt musste entscheiden, hier hatten die Marburgerinnen etwas mehr zu zusetzen und so zogen sie auf der Ziellinie an dem Vierer aus Kassel vorbei. Das 2. Boot der Universität Kassel belegte den 3.Platz.
Im Mixed-Vierer gingen 3 Boote aus Kassel über die 500m an den Start. Im Januar konnte das Ruderteam der Universität Kassel in dieser Disziplin erstmals seine Stärke demonstrieren und bei den deutschen Hochschulmeisterschaften im Ergometerrudern den 3. Platz erreichen. Durch diesen Erfolg gestärkt, lies das Kasseler Team der Konkurrenz keine Chance. Mit 8 Sekunden Vorsprung ruderte das 1. Boot der Uni Kassel ins Ziel. Ein 3. und ein 4. Platz komplettierte die erfolgreiche Bilanz aus Kasseler Sicht.
Am Sonntag Morgen erruderte der Männer-Vierer in veränderter Besatzung hinter der Universität Marburg den 2. Platz vor der Universität Münster.
Der Frauen-Vierer ging hochmotiviert nach der unglücklichen Vortagsniederlage an den Start. Starker Seitenwind trieb die am Start liegenden Boote immer wieder aus der Bahn. Der unglücklich agierende Schiedsrichter starte das Rennen während das 1. Kasseler Boot quer zwischen den Bahnen liegend versuchte in die Startposition zu gelangen. Die Vortagssiegerinnen aus Marburg nutzen die Situation geschickt und setzten sich weit vor das Feld. Das Boot 1 der Uni Kassel gab aber nicht auf und erkämpfte sich auf der Strecke den 2. Platz vor dem zweiten Boot der Kasseler Universität.
Den abschießenden Mixed-Vierer dominierte das erste Boot der Universität Kassel vom Start bis zum Ziel. Mit 7 Sekunden Vorsprung auf die beiden Vierer aus Münster und Marburg ruderte der Vierer souverän über die Ziellinie. Das 2. Boot der Uni Kassel hielt sich bis zur Hälfte des Rennens aussichtsreich im Feld, durch einen technischen Fehler fiel das Boot zurück und musste sich am Ende mit einem 5.Platz zufrieden geben.
Genau ein Jahr nach Eröffnung des Bootshauses der Universität Kassel, konnte das neu formierte Hochschulruderteam erfolgreich in die Saison starten. Das intensive Wintertraining, der überragende Teamgeist sowie das Vertrauen und die Unterstützung der Hochschulsportleitung zahlten sich aus und lassen zuversichtlich auf die anstehenden Regatten blicken.
Mehr Informationen zum Hochulrudern in Kassel unter:

https://www.facebook.com/HochschulrudernKassel/                                                                  http://hochschulsport.uni-kassel.de/home.php                      

zurück   |   nach oben

 

Fragen, Probleme, Kommentare, Anregungen? Mail an hochschulsport.at.uni-kassel.de

Programm Sommerpause 2017:

Events & Turniere Hinweis:
Das Semesterprogramm findet noch bis einschließlich 23.07.2017 statt! Weiter geht's dann nach der Sommerpause am 04.09.2017. Wer nicht solange warten möchte, kann sich jetzt schon zu den nachfolgenden Sportangeboten anmelden und bereits ab dem 24.07.2017 loslegen...

Angebote in Kassel Kompaktkurse Exkursionen Angebote in Witzenhausen
Das AHS-Programm der Sommersemesterferien (gültig vom 04.09. bis 15.10.2017) ist hier als *.pdf verfügbar:Semesterferienprogramm

nach oben